2 Informatikerstellen im DFG Projekt "eScience-Compliant Standards for Morphology"

von Geschäftsstelle

Am Institut für Evolutionsbiologie und Ökologie der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn werden voraussichtlich ab dem 1. August 2014 für drei Jahre 2 Informatiker (w/m; TV-L 13, 100%) für das DFG Projekt „eScience-Compliant Standards for Morphology“ gesucht. Projektinhalt und -zielsetzung: Über einen User-Centered-Design Ansatz und in enger Koordination mit vier Fallstudien sollen für die morphologische Datenbank Morph D Base (www.morphdbase.de) Ontologie basierte Beschreibungsmodule für die Erstellung morphologischer Strukturbeschreibungen und taxonomischer Beschreibungen entwickelt werden. Die Beschreibungen sollen entweder über Natural Language Processing und semantische Annotierungen oder durch die Eingabe von RDF Triplets unter Verwendung von Ontologien erstellt werden können und auch Bildannotationen umfassen. Die Entwicklung geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem US-Amerikanischen Projekt „TaxonWorks“ (taxonworks.org). Weitere Informationen zum Projekt finden sich auf http://emorphology.morphdbase.de.

Arbeitsumfeld: Wir bieten die Arbeitsmöglichkeit in einem Team von drei Programmierern und weiteren Wissenschaftlern aus dem Bereich der naturwissenschaftlichen Forschungssammlung und Biodiversitätsinformatik für ein großes nationales Projekt. Sie arbeiten interdisziplinär, in dem noch jungen und spannenden Forschungsfeld der Ontologieanwendungen, und werden neue Lösungsansätze für sehr komplexe Fragestellungen der vergleichenden Morphologie und Taxonomie entwickeln.

Aufgaben: Aufsetzen eines Ontologie-Servers und Reasoners, Anpassung von verschiedenen Modulen zur Darstellung und Eingabe von Ontologien und die Neuentwicklung von fehlenden Funktionalitäten für das Webinterface von Morph D Base. Des Weiteren ist die Teilnahme an regelmäßigen Treffen aller am Projekt beteiligten Personen notwendig. Diese Treffen finden überwiegend in Deutschland statt. Anforderungen: Wenn Sie Kenntnisse im Umgang mit Ontologien und in der Programmierung von Ontologieanwendungen haben, sind Sie in unserem Team willkommen! Gewünscht sind ferner Erfahrungen im Aufsetzen eines Ontologie-Servers und Reasoners, in der Implementierung von Webschnittstellen, sowie im Design von Datenbanken.

Hinweise: Die Bezahlung erfolgt bei vorliegenden Voraussetzungen nach 13 TV-L, Teilzeitarbeit ist möglich. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden, bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, bevorzugt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung einschließlich Lebenslauf, Liste der erfolgreich durchgeführten Projekte, Referenzen und Zeugniskopien online bis zum 10.07.2014 an: Frau K. Hennes (secretary(at)evolution.uni-bonn.de). Für Rückfragen stehen Ihnen Herr Dr. Lars Vogt (lars.m.vogt(at)googlemail.com) oder Herr Dr. Peter Grobe (p.grobe(at)zfmk.de) zur Verfügung.

Zurück

Einen Kommentar schreiben