Masterarbeit am MPI für chemische Ökologie, Jena zu vergeben

von Geschäftsstelle

Master thesis “Good taste in insects – Characterisation of gustatory receptors in leaf beetles“

Hintergrund: Käfer repräsentieren die meisten Arten pflanzenfressender Insekten auf der Erde. Entscheidend für die Wirtspflanzenselektion, Nahrungswahl und auch Reproduktion sind deren Geschmacksrezeptoren (GR). Trotz der zentralen Rolle von GR für das Überleben von Käfern, sind die zugrundeliegenden Gene, der physiologische Mechanismus der Rezeptoren und deren Auswirkung auf das Fressverhalten bisher nur wenig bekannt. In diesem Projekt soll der Pappelblattkäfer, Chrysomela populi, welcher spezifisch an Pappelblättern (Populus) frisst, als Modellsystem genutzt werden, um zu verstehen, wie Pappelblätter und deren spezifische Inhaltsstoffe von den GR von C. populi erkannt werden. Der Masterstudent(in) soll hierzu die GR auf vielfältige Weise charakterisieren, u.a. durch in situ -Lokalisierung der GR via RNA-FISH, Bestimmung Genexpressionslevel via QRT-PCR, funktionelle > Analyse der GR via RNA-interference. Die Ergebnisse tragen dazu bei, fundamentale Aspekte von Insekten-Pflanzen- Interaktionen, wie etwa die Geschmackswahrnehmung von herbivoren Käfern und Wirtspflanzenspezialisierung, besser zu verstehen.

Methoden: Neben biochemischen Standardmethoden (RNA-Extraktion, PCR, Klonierung, Enzymtests) vor allem quantitative real-time PCR, heterologe Expression in Insektenzellen, RNA-interference, RNA-fluorescence in situ hybridization, Konfokal-Laser-Mikroskopie.

Zielgruppe: Masterstudenten der Biochemie, Biologie, Chemie, Molekularbiologie, Physiologie, Ökologie oder ähnlicher Life Science-fächer.

Start: Sommer/Herbst 2015.

Bei Interesse bitte die zukünftigen Betreuer Dr. Antje Burse und Dr. Stefan Pentzold kontaktieren, Abteilung Bioorganische Chemie, MPI für chemische Ökologie. Email: aburse"at"ice.mpg.de; spentzold"at"ice.mpg.de.

http://ice.mpg.de/ext/515.html?&L=1

Zurück

Einen Kommentar schreiben