Erschien neulich ein Beitrag in der Presse (Fernsehen, Radio), wo Sie Autor sind, zitiert werden oder sonstwie beteiligt sind? Schicken Sie uns einen Link darauf (oder eine pdf-Datei, oder ein Bild) - wir möchten auf Ihren Beitrag gern verweisen!

Hier Ihren Beitrag melden

 

 

 

wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) am JKI gesucht

Das Julius Kühn-Institut für Pflanzenschutz in Obst- und Weinbau - Standort Dossenheim – sucht eine/einen wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiter zum 1. Februar 2017 befristet für drei Jahre im Rahmen eines Drittmittelprojektes. Die genauen Einzelheiten finden Sie hier.

Weiterlesen …

Professur für Systematische Entomologie

Die Universität Hohenheim und das Staatliche Museum für Naturkunde Stuttgart haben im Rahmen eines gemeinsamen Berufungsverfahrens eine Professur für Systematische Entomologie / die Position als Leiter(in) der Abteilung Entomologie ausgeschrieben. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Volontariat in der Abteilung Entomologie SMNS

Am Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart ist ab 1. Februar 2017 ein wissenschaftliches Volontariat in der Abteilung Entomologie zu besetzen. Weiter Informationen finden Sie hier.

Dozent/Dozentin für systematische Entomologie in Bergen gesucht

Die Universität in Bergen (Norwegen) suchte eine Dozentin/einen Dozenten für systematische Entomologie. Die genaue Stellenanzeige finden Sie hier.

Collection Manager (w/m) in Berlin gesucht

Das Museum für Naturkunde, Berlin sucht einen Collection Manager (w/m) für die entomologische Sammlung. Einzelheiten finden Sie unter dem folgenden Link.

 

Stellenauschreibung TA in der Arachnologie

Am Centrum für Naturkunde (CeNak) in Hamburg ist schnellstmöglich die Stelle einer Technischen Assistentin bzw. eines Technischen Assistenten für den Bereich Arachnologie unbefristet in Vollzeit zu besetzen. Einzelheiten dazu finden Sie hier.

Doktorantenstelle zum Thema Kirschessigfliege

Bei der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Weinsberg (LVWO) ist im Referat für Weinbau und Rebschutz im Themengebiet „Kirschessigfliege“ zum nächstmöglichen Termin eine Teilzeitstelle mit 50 % (derzeit 19,75 Wochenstunden) für eine/n Doktorandin / Doktoranden befristet für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen. Weitere Deatails finden Sie hier.

Abschlussarbeiten zum Roten Scheckenfalters zu vergeben

Das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Mosel hat im Rahmen des Forschungsprojektes „Biodiversität in Weinbausteillagen“ Möglichkeiten Abschlussarbeiten (Bachelor oder Master) zu betreuen. Bei dem Projekt wird mittels Fang-Wiederfang die Populationsgröße und das Dispersionsverhalten der Rote-Liste-Art Melitaea didyma (Roten Scheckenfalter) untersucht. Die genauen Details finden Sie hier.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der AG Entomologie, TUM München gesucht

In der AG Entomologie, Lehrstuhl für Zoologie, der Technischen Universität München ist  zum 1. Mai 2016 befristet für 3 Jahre die Stelle einer/eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters zu besetzen. Deatils zu dieser Stellenanzeige finden Sie hier.

Professur für systematische Entomologie in Hohenheim

Die Universität Hohenheim und das Staatliche Museum für Naturkunde Stuttgart (SMNS) suchen eine Professorin/einen Professor für systematische Entomologie. Details zu dieser Stellenanzeige finden Sie unter diesem Link und in diesem PDF.

Doktrandenstelle am ZALF

Das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V. Müncheberg sucht vorbehaltlich der Projektförderung und Bereitstellung von Fördermitteln zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine

Doktorand/Doktorandin
[Kennziffer 52/2015]

Die Stelle ist im Rahmen eines von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) ge­för­derten Projektes zum ‚Stechmücken-Forschung in Deutschland‘ befristet verfügbar. Hauptauf­gabe der Arbeiten wird die Untersuchung der Ver-/Ausbreitung  von Populationen der Asiatischen Buschmücke in West- und Norddeutschland und Untersuchungen zu ihrer Biologie/Ökologie, inkl. Populationsgenetik, sein. Das Projekt wird in enger Zu­sammenarbeit mit dem Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit, Greifswald – Insel Riems, durchgeführt. Vorübergehende Aufenthalte am FLI sind möglich.

Aufgabengebiete:
-          Planung und Durchführung von Stechmücken-Sammlungen im Feld
-          Morphologisch- und molekularbiologisch-taxonomische sowie ökologische Charakterisierung von Stechmücken
-          Untersuchung von Stechmücken auf Pathogene
-          Planung und Durchführung der Erfassung und Analyse Stechmücken-relevanter ökologischer Daten
-          Auswertung der Daten aus experimenteller und empirischer Forschung, Datenbankeinpflege

Anforderungen:
-          Biolog/Inn/en mit Diplom- oder Masterabschluss
-          entomologische Kenntnisse
-          molekularbiologische Grundkenntnisse
-          Reisebereitschaft zur Durchführung von Freilandarbeiten und für Projektaufgaben in Greifswald (FLI) (Fahrerlaubnis zur Führung eines Pkw erforderlich)
-          Gute Englischkenntnisse
-          Eigeninitiative, Selbständigkeit und Teamfähigkeit

Weitere Auskünfte zum Projekt erteilt Frau Dr. Doreen Werner (doreen.werner"at"zalf.de).

Die Stellenbesetzung erfolgt unter Vorbehalt der Vergabe der Drittmittel und der Befristung für 36 Monate. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L bei einer Arbeitszeit von 65 % der regulären wöchentlichen Arbeitszeit. Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Befähigung bevorzugt.
Ihre Bewerbungen richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (insbesondere Lebenslauf, Qualifikationsnachweisen, Zeugnissen, ggf. Publikationsverzeichnis) vorzugsweise per E-Mail: Bewerbungen"at"zalf.de, unter Angabe der Kennziffer 52/2015, bis zum 30.10.2015 an:
Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.
Herrn Bolick, Leiter Personalwesen, Eberswalder Straße 84, 15374 Müncheberg

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlichen Mitarbeiter in Münster gesucht

Am Institut für Landschaftsökologie (ILÖK) des Fachbereichs Geowissenschaften der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist zum 1.1.2016 eine Stelle für eine/einen Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlichen Mitarbeiter mit 75 % der wöchentlichen Arbeitszeit einer/s Vollzeitbeschäftigten (derzeit 39 Stunden und 50 Minuten) befristet bis zum 31.12.2018 zu besetzen. Weiter Informationen finden Sie hier.

Volontär/Volontärin in der Entomologie gesucht

Das Naturkundemuseum Potsdam sucht einen/eine Volontär/Volontärin in der Entomologie. Einzelheiten zu dieser Stellenausschreibung finden Sie hier.

Doktrandenstelle am ZALF

Das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V. Müncheberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

1 Doktorand/Doktorandin

[Kennziffer 38/2015]

Die Stelle ist im Rahmen eines von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) ge­för­derten Projektes zum ‚Stechmücken-Monitoring in Deutschland‘ befristet verfügbar. Hauptauf­gabe der Arbeiten wird die Untersuchung der Ver-/Ausbreitung  von Populationen der Asiatischen Buschmücke in West- und Norddeutschland und Untersuchungen zu ihrer Biologie/Ökologie, inkl. Populationsgenetik, sein. Das Projekt wird in enger Zu­sammenarbeit mit dem Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit, Greifswald – Insel Riems, durchgeführt. Vorübergehende Aufenthalte am FLI sind möglich.

Aufgabengebiete:

-          Planung und Durchführung von Stechmücken-Sammlungen im Feld

-          Morphologisch- und molekularbiologisch-taxonomische sowie ökologische Charakterisierung von Stechmücken

-          Untersuchung von Stechmücken auf Pathogene

-          Planung und Durchführung der Erfassung und Analyse Stechmücken-relevanter ökologischer Daten

-          Auswertung der Daten aus experimenteller und empirischer Forschung, Datenbankeinpflege

 

Anforderungen:

-          Biolog/Inn/en mit Diplom- oder Masterabschluss

-          entomologische Kenntnisse

-          molekularbiologische Grundkenntnisse

-          Reisebereitschaft zur Durchführung von Freilandarbeiten und für Projektaufgaben in Greifswald (FLI) (Fahrerlaubnis zur Führung eines Pkw erforderlich)

-          Gute Englischkenntnisse

-          Eigeninitiative, Selbständigkeit und Teamfähigkeit

 

Weitere Auskünfte zum Projekt erteilt Frau Dr. Doreen Werner (033432/ 82363 oder 0160/ 93602396, Email: doreen.werner"at"zalf.de).

Die Stellenbesetzung erfolgt unter Vorbehalt der Befristung für 36 Monate. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L bei einer Arbeitszeit von 50 % der regulären wöchentlichen Arbeitszeit. Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Befähigung bevorzugt.

Ihre Bewerbungen richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (insbesondere Lebenslauf, Qualifikationsnachweisen, Zeugnissen, ggf. Publikationsverzeichnis) vorzugsweise per E-Mail: Bewerbungen"at"zalf.de, unter Angabe der Kennziffer 38-2015, bis zum 14.08.2015 an:

Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.
Herrn Bolick, Leiter Personalwesen, Eberswalder Straße 84, 15374 Müncheberg

Doktorandenstelle am JKI Braunschweig

Am Julius Kühn-Institut, Standort Braunschweig, ist eine Promotionstelle zum Thema Biologie und Schadwirkung von Rapserdflöhen (Psylliodes spp.) ausgeschrieben. Details dazu finden Sie hier.

Masterarbeit am MPI für chemische Ökologie, Jena zu vergeben

Master thesis “Good taste in insects – Characterisation of gustatory receptors in leaf beetles“

Hintergrund: Käfer repräsentieren die meisten Arten pflanzenfressender Insekten auf der Erde. Entscheidend für die Wirtspflanzenselektion, Nahrungswahl und auch Reproduktion sind deren Geschmacksrezeptoren (GR). Trotz der zentralen Rolle von GR für das Überleben von Käfern, sind die zugrundeliegenden Gene, der physiologische Mechanismus der Rezeptoren und deren Auswirkung auf das Fressverhalten bisher nur wenig bekannt. In diesem Projekt soll der Pappelblattkäfer, Chrysomela populi, welcher spezifisch an Pappelblättern (Populus) frisst, als Modellsystem genutzt werden, um zu verstehen, wie Pappelblätter und deren spezifische Inhaltsstoffe von den GR von C. populi erkannt werden. Der Masterstudent(in) soll hierzu die GR auf vielfältige Weise charakterisieren, u.a. durch in situ -Lokalisierung der GR via RNA-FISH, Bestimmung Genexpressionslevel via QRT-PCR, funktionelle > Analyse der GR via RNA-interference. Die Ergebnisse tragen dazu bei, fundamentale Aspekte von Insekten-Pflanzen- Interaktionen, wie etwa die Geschmackswahrnehmung von herbivoren Käfern und Wirtspflanzenspezialisierung, besser zu verstehen.

Methoden: Neben biochemischen Standardmethoden (RNA-Extraktion, PCR, Klonierung, Enzymtests) vor allem quantitative real-time PCR, heterologe Expression in Insektenzellen, RNA-interference, RNA-fluorescence in situ hybridization, Konfokal-Laser-Mikroskopie.

Zielgruppe: Masterstudenten der Biochemie, Biologie, Chemie, Molekularbiologie, Physiologie, Ökologie oder ähnlicher Life Science-fächer.

Start: Sommer/Herbst 2015.

Bei Interesse bitte die zukünftigen Betreuer Dr. Antje Burse und Dr. Stefan Pentzold kontaktieren, Abteilung Bioorganische Chemie, MPI für chemische Ökologie. Email: aburse"at"ice.mpg.de; spentzold"at"ice.mpg.de.

http://ice.mpg.de/ext/515.html?&L=1

Doktorandenstelle am FLI

Das Friedrich-Loeffler-Institut ist als selbstständige Bundesoberbehörde und Forschungsinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft auf den Gebieten Tiergesundheit, Tierernährung, Tierhaltung, tiergenetische Ressourcen und Tierschutz tätig.

Am Hauptsitz Greifswald-Insel Riems ist im Institut für Infektionsmedizin zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer wiss. Mitarbeiterin oder eines wiss. Mitarbeiters (Doktorandin/ Doktorand)

befristet für 36 Monate mit der Hälfte der wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 19,5 Std./wö.) zu besetzen.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes (TVöD). Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen in Ent-geltgruppe 13, Tarifgebiet Ost.

Aufgabenschwerpunkte:

Die Stelleninhaberin/ der Stelleninhaber übernimmt die wissenschaftliche Bearbeitung in dem Forschungsprojekt „Stechmücken-Monitoring in Deutschland“.

- Erfassung der Populationsdynamik der Stechmückenarten Nordostdeutschlands

- Morphologische, molekularbiologische und ökologische Charakterisierung von Stechmücken und der von ihnen übertragenen Pathogene

- Untersuchungen zur Ökologie von Stechmücken im Freiland und Labor

 

Anforderungen:

- Abgeschlossenes Hochschulstudium der Naturwissenschaften oder Veterinärmedizin

- Entomologische Kenntnisse und Interesse am Umgang mit Insekten

- Kenntnisse grundlegender molekularbiologischer Methoden

- Verständnis für ökologische Zusammenhänge

- Fahrerlaubnis B und Reisebereitschaft (ausgedehnte Dienstreisen in Deutschland zur Sammlung von Stechmücken)

 

Motivation, Teamfähigkeit und eine gute Arbeitsorganisation werden vorausgesetzt.

Die Tätigkeit beinhaltet den Einsatz im Sicherheitsbereich, was eine Sicherheitsüberprüfung gem. Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) und besondere Schutzvorkehrungen vor Gesundheitsgefahren erfordert. Die persönliche und gesundheitliche Eignung ist daher Voraussetzung für die Stellenbesetzung.

Das Friedrich-Loeffler-Institut ist bestrebt, den Anteil der Frauen zu erhöhen. Frauen werden daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Nähere Auskünfte erteilt Herr PD Dr. Helge Kampen unter Tel: 038351-7 1245.

Schriftliche Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen werden unter der Kennziffer 55/15 bis zum 27.05.2015 an das Friedrich-Loeffler-Institut, Fachbereich Personal, Postfach 1318 in 17466 Greifswald-Insel Riems erbeten. Bewerbungen per E-Mail werden nur berücksichtigt, wenn sie als PDF-Dokument an E-Mail-Adresse 055.15RI@fli.bund.de gesandt werden. Bitte unbedingt den Betreff angeben: Stelle 55/15.

Eine Eingangsbestätigung der Bewerbung erfolgt nicht. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens erhalten Sie Ihre Unterlagen zurück.

2 Doktoranden/Doktorandinnen am ZALF gesucht

Das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V. Müncheberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

2 Doktoranden/Doktorandinnen

[Kennziffer 09/2015]

Die Stellen sind im Rahmen eines von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) geförderten Projektes zum ‚Stechmücken-Monitoring in Deutschland‘ befristet verfügbar. Hauptaufgabe der Arbeiten werden die Erfassung der Populationsdynamik der Stechmückenarten des mittleren Ostdeutschlands und Untersuchungen zu deren Biologie/Ökologie (Stelle 1) sowie die Untersuchung der Ver-/Ausbreitung von Populationen der Asiatischen Buschmücke in West- und Norddeutschland und Untersuchungen zu ihrer Biologie/Ökologie, inkl. Populationsgenetik, sein (Stelle 2). Das Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit dem Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit, Greifswald – Insel Riems, durchgeführt. Vorübergehende Aufenthalte am FLI sind möglich.

 

Aufgabengebiete:

- Planung und Durchführung von Stechmücken-Sammlungen im Feld

- Morphologisch- und molekularbiologisch-taxonomische sowie ökologische Charakterisierung von Stechmücken

- Untersuchung von Stechmücken auf Pathogene

- Planung und Durchführung der Erfassung und Analyse Stechmücken-relevanter ökologischer Daten

- Auswertung der Daten aus experimenteller und empirischer Forschung, Datenbankeinpflege

 

Anforderungen:

- Biolog/Inn/en mit Diplom- oder Masterabschluss

- entomologische Kenntnisse

- molekularbiologische Grundkenntnisse

- Reisebereitschaft zur Durchführung von Freilandarbeiten und für Projektaufgaben in Greifswald (FLI) (Fahrerlaubnis zur Führung eines Pkw erforderlich)

- Gute Englischkenntnisse

- Eigeninitiative, Selbständigkeit und Teamfähigkeit

Weitere Auskünfte zum Projekt erteilt Frau Dr. Doreen Werner (Email: doreen.werner(at)zalf.de). Die Stellenbesetzung erfolgt befristet auf 36 Monate. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L bei einer Arbeitszeit von 50 % der regulären wöchentlichen Arbeitszeit. Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Befähigung bevorzugt.

Ihre Bewerbungen richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (insbesondere Lebenslauf, Qualifikationsnachweisen, Zeugnissen, ggf. Publikationsverzeichnis) vorzugsweise per E-Mail: Bewerbungen(at)zalf.de, unter Angabe der Kennziffer 09-2015, bis zum 26.05.2015 an:

Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

Herrn Bolick, Leiter Personalwesen, Eberswalder Straße 84, 15374 Müncheberg

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/Mitarbeiterin (Universität Oldenburg/ Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin Hamburg)

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/Mitarbeiterin (Universität Oldenburg/ Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin Hamburg)

 

In einem Kooperationsprojekt der

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg,Arbeitsgruppe Gewässerökologie und Naturschutz des Instituts für Biologie und Umweltwissenschaften

und dem

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin Hamburg,Arbeitsgruppe Arbovirologie

 

ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

 

eines/einer Wissenschaftlichen Mitarbeiters/in zur Promotion (E13 TV-L)

mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit (z.Zt. 19,9 Std)

 

zu besetzen.

 

Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet. Die Befristung des Vertrages erfolgt auf der Grundlage von § 2 Abs. 2 Wissenschaftszeitvertragsgesetz.

Das Aufgabengebiet umfasst u.a.

-          Betreuung eines dreijährigen Stechmücken-Monitorings mit mehr als 40 Messstellen,

-          interdisziplinäre Forschung an Stechmücken, die in Kooperation mit Ökologen, Entomologen und Human-/Tiermedizinern durchgeführt wird,

-          die Planung, Durchführung und Auswertung empirischer und experimenteller Forschung  (Freiland und Labor).

 

Bewerber/Bewerberinnen bringen folgende Qualifikationen mit:

-          biologisch-ökologische Grundausbildung,

-          Erfahrungen in der biologischen Freiland- und Laborforschung,

-          gute Kenntnisse der Entomologie wünschenswert,

-          Erfahrungen mit statischen Auswertemethoden, geografischen Informationssystemen und molekularbiologischer Arbeit sind wünschenswert.

 

Wir erwarten

-          Teamfähigkeit (Integration in beide Teams ist notwendig, reibungslose Kooperation mit den Projektpartnern),

-          Bereitschaft, zeitweise an beiden Standorten der Kooperationspartner zu arbeiten,

-          gute logistische Fähigkeiten,

-          gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift,

-          Erfahrungen in der Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse (Vorträge, Publikationen) wünschenswert,

-          Führerscheinklasse B.

 

Die Carl von Ossietzky Universität und das Bernhard-Nocht-Institut streben die Gleichstellung im Wissenschaftsbereich an. Daher wird an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg angestrebt, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

 

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte senden Sie diese bis zum 30.5.2015

 

per E-Mail in einer zusammenhängenden PDF-Datei an:

Prof. Ellen Kiel

Universität Oldenburg

ellen.kiel(at)uni-oldenburg.de

 

Priv.-Doz. Jonas Schmidt-Chanasit

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

schmidt-chanasit(at)bni-hamburg.de

Doktorandenstelle beim DLR

Beim Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Mosel ist ab 01. Januar 2016 eine Doktorandenstelle zu besetzen.
Die 50 % -Stelle wird im Rahmen des vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) über die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) geförderten Projektes „Biodiversität in Weinbau-Steillagen – Wechselwirkung zwischen Steillagenbewirtschaftung und Biodiversität unter Berücksichtigung der Ressourcensicherung“ ausgeschrieben. Das Forschungsprojekt wird in enger Kooperation mit der Universität Halle, dem Senckenberg Deutsches Entomologisches Institut und dem Julius-Kühn-Institut durchgeführt. In diesem Projekt soll sich die Dissertation schwerpunktmäßig mit den Auswirkungen unterschiedlicher weinbaulicher Bewirtschaftungsmethoden auf die Diversität von höheren Pflanzen und Tagfaltern befassen.
Weiter Informationen finden Sie hier.

Entomologenstelle für 2,5 Jahre am JKI

Das Institut für Pflanzenschutz in Ackerbau und Grünland - Standort Braunschweig - sucht eine/einen wissenschaftliche(n) Mitarbeiterin/Mitarbeiter zum 1. Juli 2015 befristet bis 31. Dezember 2017. Die Stelle ist grundsätzlich für die Durchführung einer Promotionsarbeit geeignet. Details dazu finden sie hier.

Coelopterologe für das SDEI gesucht

Das Senckenberg Deutsche Entomologische Institut (SDEI) in Müncheberg sucht eine/einen wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiter für das Kustodiat Coleoptera. Details dazu finden Sie hier.

Wissenschaftliche Mitarbeiterstelle am JKI Braunschweig

Das Julius Kühn-Institut, Institut für Pflanzenschutz in Ackerbau und Grünland - Standort Braunschweig – stellt zum 1. Juni 2015 unbefristet eine/einen wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiter ein. Details dazu finden Sie hier.

Ökologin/Ökologe am SDEI gesucht

Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung sucht zum nächstmöglichen Termin für das Senckenberg Deutsche Entomologische Institut (SDEI) am Standort Müncheberg eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in als Ökologin/Ökologe. Details finden Sie hier.

DLF-Interview zur Kirschessigfliege

Deutschlandfunk "Forschung aktuell":

Interview mit Dr. Heidrun Vogt und Dr. Annette Herz zum Thema Kirschessigfliege (Drosophila suzukii)

Doktorandenstelle an der Universität Tübingen

Der Transregio-Sonderforschungsbereich 141 “Biological Design and Integrative Structures“ schreibt zum 01.4.2015 für das Teilprojekt A 03 Aktiv aktuierte stabförmige Strukturen mit adaptiver Steifigkeit nach Vorbildern aus der Tier- und Pflanzenwelt
eine DoktorandInnenstelle (50%) (gefördert durch die DFG) an der Universität Tübingen, mathematisch-naturwissenschaftliche Fakultät, Institut für Evolution und Ökologie, Professur für Evolutionsbiologie der Invertebraten für die Dauer von 3 Jahren aus. Details finden Sie hier.

13 entomological PhD positions available

BINGO - Breeding Invertebrates for Next Generation BioControl, develops innovative research training to improve the production and performance of natural enemies in biological control by the use of genetic variation for rearing, monitoring and performance. BINGO is a Marie Skłodowska-Curie Innovative Training Network, and invites applications for 13 Early Stage Researcher positions (PhD student). BINGO is funded by the EU Horizon 2020 programme and involves 12 partners from academia, non-profit organizations and industry located in the Netherlands, Germany, France, Spain, Czech Republic, Austria, Switzerland, Greece and Portugal. To get for further information, please click here.

Entomologische Doktoranden-Stelle in der Schweiz

Beim CABI Centre in Delémont, Schweiz, ist zum 1. Mai 2015, eine Doktoranden-Stelle zur biologischen Schädlingsbekämpfung der Baumwanze (Halyomorpha halys) zu vergeben. Einzelheiten finden Sie hier.

Wissenschaftliche Mitarbeiterstelle am JKI Darmstadt

Das Julius Kühn-Institut, Institut für Biologischen Pflanzenschutz - Standort Darmstadt - sucht eine/einen wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiter voraussichtlich zum 1. März 2015 befristet für drei Jahre im Rahmen eines internationalen Drittmittelprojektes "Innovative design and management to boost functional biodiversity of organic orchards" vorbehaltlich der Mittelbereitstellung. Weitere Einzelheiten finden Sie hier.

Entomologin/ Entomologe zur Erforschung der Kirschessigfliege gesucht

Das Julius Kühn-Institut für Pflanzenschutz in Obst- und Weinbau – Standort Dossenheim – sucht eine/einen wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiter für zwei Jahre zur Mitarbeit im Forschungsprojekt „Die Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) in Deutschland - Untersuchungen zum invasiven Schadenspotenzial, den wirtschaftlichen Schäden und den Möglichkeiten zur Bekämpfung“. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in beim JKI in Dossenheim gesucht

Das Julius Kühn-Institut für Pflanzenschutz in Obst- und Weinbau, Standort Dossenheim, sucht voraussichtlich zum 1. Januar 2015 für ein Drittmittelprojekt im Bereich der angewandten Entomologie eine/einen wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiter. Details zu dieser Ausschreibung finden Sie hier.

Entomologe/in am JKI Darmstadt gesucht

Das Julius Kühn-Institut, Institut für Biologischen Pflanzenschutz, Standort Darmstadt, sucht voraussichtlich zum 1. Februar 2015 eine/einen wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiter, die/der die Parasitoide und andere invertebrate Antagonisten des Apfelwicklers untersucht. Weiter Details finden Sie hier.

Doktorandenstelle in Fribourg, Schweiz

Die Université de Fribourg sucht eine Doktorandin /eine Doktoranden im Themenbereich der angewandten Entomologie. Details zu der Stellenanzeige finden Sie hier.

Wissenschaftliche Mitarbeiterstelle an der Universität Koblenz, Campus Landau, zu besetzen

Im Fachbereich 7: Natur- und Umweltwissenschaften am Campus Landau ist am Institut für Umweltwissenschaften zum 1.2.2015 die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/ eines wissenschaftlichen Mitarbeiters befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Der  Aufgabenschwerpunkte ist die Mitarbeit im Forschungsprojekt „Neue Anbausysteme für einen nachhaltigen Weinbau“. Details zu dieser Stellenanzeige finden Sie hier.

2 Doktorandenstellen an der Universität Geisenheim

An der Universität Geisenheim sind zum 01.02.2015 zwei Doktorandenstellen im Bereich Agroökologie zu besetzen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Naturwissenschaftliche Sammlung der Tiroler Landesmuseen gesucht

Die Tiroler Landesmuseen suchen zum 01.05.2015 für die Naturwissenschaftlichen Sammlungen eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in aus dem Fachbereich Entomologie/Schwerpunkt Lepidopterologie im Ausmaß einer Vollzeitstelle (40h/Woche). Die Einstellung erfolgt vorerst befristet auf drei Jahre. Weiter Informationen finden Sie hier.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni Göttingen gesucht

In der Abteilung Morphologie und Systematik im Institut für Zoologie und Anthropologie der Georg-August-Universität Göttingen ist zum 1. April 2015 die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiters mit 100% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (z. Zt. 39,8 Stunden/Woche) vorläufig befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Weiter Informationen finden Sie hier.

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innenstelle an der Universität Tübingen

In dem von der Baden-Württemberg-Stiftung geförderten Projekt „Bioinspirierte adaptive Gebäudehüllen aus Faserverbundwerkstoffen“ schreibt die Professur für Evolutionsbiologie der Invertebraten (Institut für Evolution und Ökologie, Universität Tübingen) zum 01.01.2015 eine wissenschaftliche Mitarbeiter/innenstelle (0,66 E 13) für einen Biologen/eine Biologin für 18 Monate aus. Die Stelle kann zur Qualifikation im Rahmen einer Dissertation oder als Postdoc-Stelle verwendet werden. Weiter Informationen finden Sie hier.

Job announcement: Lecturer in population genomics of social insects

Job announcement

Martin-Luther-University Halle-Wittenberg

Application deadline: 21.10.2014

Lecturer in population genomics of social insects

Fix term position (01.01.2015-30.9.2017)

in the molecular ecology research group at the Martin-Luther-University Halle-Wittenberg.

We are seeking a person with a PhD in population genetics of insects with proven experience in theoretical and empirical research. The successful candidate will be familiar with state of the art genomic techniques and the analyses of genomic/transcriptomic data. Excellent command of the English language in both writing and speaking is essential. Knowledge of German is a benefit.

The successful candidate will oversee the population genetics laboratory of the group and participate in teaching activities in ecology and population genetics at the BSc/ MSc/PhD. It is expected that the candidate establishes an own field of research and recruits appropriate outside funding. The group has excellent laboratory facilities with all state of the art equipment including a next generation sequencing platform.

The research focus of the group is on evolutionary biology of social bees with the honeybee being used as the model system for many studies. A detailed research profile can be found at http://www.mol-ecol.uni-halle.de/

More detailed information can be obtained by Prof. Dr. Dr. hc Robin F. A. Moritz, Tel: 0049-(0)-345 55-26223,

E-Mail: robin.moritz”at”zoologie.uni-halle.de

Please submit your application before Oct 21. 2014  referring to Reg.-Nr.: 5-7112/14-H together with your CV, transcripts, publication list, names of three referees by e-mail to : robin.moritz”at”zoologie.uni-halle.de or in hard copy to

Prof. Dr. Dr. hc. Robin F. A. Moritz, Abt. Molekulare Ökologie, Institut für Biologie/Zoologie,  Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Hoher Weg 4, 06120 Halle (Saale)

Stelle als "Laboratory Head Insect Rearing and Plant Production" zu besetzen

Die Firma Bayer CropScience sucht eine/einen

Laboratory Head Insect Rearing and Plant Production (m/f).

Details entnehmen Sie bitte dem Anhang.

 

Volontariatsstelle am Museum für Naturkunde Stuttgart

Am Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart ist ab 1. Januar 2015 ein wissenschaftliches Volontariat in der Abteilung Entomologie zu besetzen. Details finden Sie hier.

Doktorandenstelle beim Staatlichen Weinbauinstitut Freiburg

Beim Staatlichen Weinbauinstitut Freiburg ist ab sofort in der Abteilung Biologie, Referat Ökologie die zeitlich befristete Stelle einer Doktorandin / eines Doktoranden der Biologie zu besetzen. Details finden Sie hier.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in in Berlin gesucht

Das Museum für Naturkunde Berlin sucht zum 1.11.2014 eine/einen wissenschaftliche/en Mitarbeiter/in. Details finden Sie hier.

Elternzeitvertretung Konservator/in in Berlin

Das Museum für Naturkunde Berlin (MfN) sucht als Elternzeitvertretung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Konservator/in für die Spinnensammlung. Details finden Sie hier.

Förderpreis der Münchner Entomologischen Gesellschaft für das Jahr 2015

Dank der großzügigen Unterstützung durch die Crocallis-Stiftung kann 2015 wieder der mit 500,-- € dotierte MEG-Förderpreis verliehen werden. Gefördert werden mit diesem Preis engagierte junge Entomologinnen und Entomologen, die sich mit dem Erforschen von Insekten beschäftigen und nicht hauptamtlich als Entomologen tätig sind.

Der Förderpreis wird am Samstag, den 7. März, anlässlich des 53. Bayerischen Entomologentages in der Zoologischen Staatssammlung München überreicht. Im Rahmen dieser Veranstaltung soll die Preisträgerin oder der Preisträger einen kurzen Vortrag über die eigene entomologische Forschung halten.

Bitte bewerben Sie sich selbst mit den üblichen Unterlagen oder schicken Sie uns Vorschläge für mögliche Preisträger, die Sie für geeignet halten. Bewerbungsschluss ist der 6. Februar 2015. Kontakt: Münchner Entomologische Gesellschaft e.V., Münchhausenstraße 21, 81247 München (089/8107-251, E-Mail: Erich.Diller"at"zsm.mwn.de).

"Lehrkraft für besondere Aufgaben" an der Universität Siegen gesucht

Informationen zu der Stellenausschreibung finden Sie hier.

2 Postdoc-Stellen in Stuttgart & Tübingen

Der Transregio-Sonderforschungsbereich 141 “Biological Design and Integrative Structures“ schreibt zum 01.10.2014 (Stuttgart) bzw. 01.11.2013 (Tübingen) für das Teilprojekt C 02 Organism concepts in biology and architecture as the basis for an interdisciplinary synopsis of constructional biomimetics eine

Postdoc-Stelle (E13 TVL, 100 %) für eine(n) promovierte(n) Wissenschaftler(in) an der Universität Stuttgart, Fakultät Architektur und Stadtplanung, Institut für Grundlagen moderner Architektur und Entwerfen (Igma)

und eine

Postdoc-Stelle (E13 TVL, 75%) für eine(n) promovierte(n) Wissenschaftler(in) an der Universität Tübingen, mathematisch-naturwissenschaftliche Fakultät, Institut für Evolution und Ökologie, Professur für Evolutionsbiologie der Invertebraten

zunächst für die Dauer von 2 Jahren aus mit der Möglichkeit einer Verlängerung um weitere 1,75 Jahre.

Wir suchen für die Universität Stuttgart eine(n) promovierte(n) Architektin/Architekten (Fachgebiet Architekturtheorie) und für die Universität Tübingen eine(n) promovierte(n) Biologin/Biologen oder Paläontologin/Paläontologen (Fachgebiet (Funktions-) Morphologie / Bionik) oder aber jeweils für Stuttgart und für Tübingen eine(n) KulturwissenschaftlerIn oder WissenschaftshistorikerIn mit guten architektonischen bzw. biologischen Vorkenntnissen.

Die Kandidaten müssen befähigt sein, einmal eine aus der Sicht der Architektur und Ingenieurwissenschaften (Stelle in Stuttgart) und zum anderen eine aus der Sicht der Biologie (Stelle in Tübingen) argumentierende Ideengeschichte und Hermeneutik der Konzepte Organismus und Organik und im weiteren auch der Begriffe Organisation, System und Maschine zu verfassen. Die Begriffe müssen in Rücksicht auf die drei genannten Wissenschaften differenziert und auf ihre Verwandtschaft hin untersucht werden. Sie bilden den Grundstock eines architekturbionischen Glossars in englischer Sprache, das parallel zu ihrer Ideengeschichte konzipiert und erarbeitet werden soll. Dieses soll dazu beitragen, die Verständigung zwischen Architekten, Ingenieuren und Biologen in dem interdisziplinär angelegten Sonderforschungsbereich vor dem Hintergrund der Bionik zu erleichtern.

Dabei ist zweierlei zu beachten: 1. dass Organismen in Biologie und Technik (Bionik) einer analytischen und synthetischen, in der Architektur einer primär ästhetischen Betrachtung unterliegen; und 2. dass mit dem zunehmenden Einfluss von Kybernetik und Systemtheorie Instrumente zur Verfügung stehen, um komplexe Organismen und ihre Teilsysteme zu beschreiben. Die besondere Art und Komplexität der Aufgabenstellung setzt ein hohes Interesse an und bereits gewonnene Erfahrungen in interdisziplinärer wissenschaftlicher Arbeit voraus.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Universitäten Stuttgart und  Tübingen streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bitten deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen um ihre Bewerbung.

Interessierte KandidatInnen bewerben sich in elektronischer Form (pdf-Datei in A4 nicht größer als 3MB) bis zum 15.8.2014 mit einem Motivationsschreiben, ihrem Lebenslauf, den Zeugniskopien, einem Publikationsverzeichnis sowie den Kontaktdaten für zwei wissenschaftliche Referenzen bei: Prof. Dr. Gerd de Bruyn (g.debruyn(at)igma.uni-stuttgart.de) für die Stelle an der Universität Stuttgart oder Prof. Dr. Oliver Betz (oliver.betz(at)uni-tuebingen.de) für die Stelle an der Universität Tübingen.

Doktorandenstelle an der Universität Tübingen

Der Transregio-Sonderforschungsbereich 141 “Biological Design and Integrative Structures“ schreibt zum 01.11.2014 für das Teilprojekt A 03 Aktiv aktuierte stabförmige Strukturen mit adaptiver Steifigkeit nach Vorbildern aus der Tier- und Pflanzenwelt

eine Doktorandenstelle (50%) (gefördert durch die DFG) an der Universität Tübingen, mathematisch-naturwissenschaftliche Fakultät, Institut für Evolution und Ökologie, Professur für Evolutionsbiologie der Invertebraten für die Dauer von 3,5 Jahren aus.

Im Rahmen einer interdisziplinären Kooperation wollen Zoologen und Ingenieurwissenschaftler stab- oder röhrenförmigen Systeme entwickeln, die ihre mechanischen Eigenschaften (z. B. Biegesteifigkeit, gelenkfreie Beweglichkeit) selbstständig oder gesteuert an sich ändernde Einsatzbedingungen anpassen. Im Rahmen des Projekts zu untersuchende biologische Vorbilder sind die Mundwerkzeuge von Wanzen (inklusive ihrer Kopfmorphologie) sowie die Ovipositoren von Schlupfwespen. Methodisch wird der Schwerpunkt auf der 3D-Rekonstruktion von Mikro-CT-Daten, der Elektronenmikroskopie sowie der Videographie von Bewegungsabläufen der zu untersuchenden Strukturen liegen. Zudem soll ein theoretisches Screening gelenkfreier Bewegungsprinzipien im Tierreich durchgeführt werden.

 

Einstellungsvoraussetzungen sind ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Diplom) mit Schwerpunkt Biologie / (Funktionelle) Morphologie der Invertebraten. Erwartet werden einschlägige Kenntnisse im Bereich der Licht- und Elektronenmikroskopie, der digitalen Bildbearbeitung (inklusive 3D-Rekonstruktion von Mikro-CT-Daten) sowie Interesse an bionischen Fragestellungen. Die Bewerber/innen sollten eine überdurchschnittliche Motivation und Einsatzbereitschaft besitzen sowie die Fähigkeit, eigenständig neue Ideen zu entwickeln.

Interessierte KandidatInnen bewerben sich in elektronischer Form bis zum 20.8.2014 mit einem Motivationsschreiben, ihrem Lebenslauf, den Zeugniskopien, einem Publikationsverzeichnis sowie den Kontaktdaten für zwei wissenschaftliche Referenzen

bei:  Prof. Dr. Oliver Betz (oliver.betz"at"uni-tuebingen.de).

2 Informatikerstellen im DFG Projekt "eScience-Compliant Standards for Morphology"

Am Institut für Evolutionsbiologie und Ökologie der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn werden voraussichtlich ab dem 1. August 2014 für drei Jahre 2 Informatiker (w/m; TV-L 13, 100%) für das DFG Projekt „eScience-Compliant Standards for Morphology“ gesucht. Projektinhalt und -zielsetzung: Über einen User-Centered-Design Ansatz und in enger Koordination mit vier Fallstudien sollen für die morphologische Datenbank Morph D Base (www.morphdbase.de) Ontologie basierte Beschreibungsmodule für die Erstellung morphologischer Strukturbeschreibungen und taxonomischer Beschreibungen entwickelt werden. Die Beschreibungen sollen entweder über Natural Language Processing und semantische Annotierungen oder durch die Eingabe von RDF Triplets unter Verwendung von Ontologien erstellt werden können und auch Bildannotationen umfassen. Die Entwicklung geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem US-Amerikanischen Projekt „TaxonWorks“ (taxonworks.org). Weitere Informationen zum Projekt finden sich auf http://emorphology.morphdbase.de.

Arbeitsumfeld: Wir bieten die Arbeitsmöglichkeit in einem Team von drei Programmierern und weiteren Wissenschaftlern aus dem Bereich der naturwissenschaftlichen Forschungssammlung und Biodiversitätsinformatik für ein großes nationales Projekt. Sie arbeiten interdisziplinär, in dem noch jungen und spannenden Forschungsfeld der Ontologieanwendungen, und werden neue Lösungsansätze für sehr komplexe Fragestellungen der vergleichenden Morphologie und Taxonomie entwickeln.

Aufgaben: Aufsetzen eines Ontologie-Servers und Reasoners, Anpassung von verschiedenen Modulen zur Darstellung und Eingabe von Ontologien und die Neuentwicklung von fehlenden Funktionalitäten für das Webinterface von Morph D Base. Des Weiteren ist die Teilnahme an regelmäßigen Treffen aller am Projekt beteiligten Personen notwendig. Diese Treffen finden überwiegend in Deutschland statt. Anforderungen: Wenn Sie Kenntnisse im Umgang mit Ontologien und in der Programmierung von Ontologieanwendungen haben, sind Sie in unserem Team willkommen! Gewünscht sind ferner Erfahrungen im Aufsetzen eines Ontologie-Servers und Reasoners, in der Implementierung von Webschnittstellen, sowie im Design von Datenbanken.

Hinweise: Die Bezahlung erfolgt bei vorliegenden Voraussetzungen nach 13 TV-L, Teilzeitarbeit ist möglich. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden, bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, bevorzugt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung einschließlich Lebenslauf, Liste der erfolgreich durchgeführten Projekte, Referenzen und Zeugniskopien online bis zum 10.07.2014 an: Frau K. Hennes (secretary(at)evolution.uni-bonn.de). Für Rückfragen stehen Ihnen Herr Dr. Lars Vogt (lars.m.vogt(at)googlemail.com) oder Herr Dr. Peter Grobe (p.grobe(at)zfmk.de) zur Verfügung.

Myrmekologische Doktorandenstelle in Mainz

Das Institut für Zoologie der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz sucht eine Doktorandin / einen Doktoranden der zum Thema: „Evolution of ant slavery and the genetic basis of slavemaker and host behavior“ promoviert. Details dazu finden Sie hier.

Doktorandenstelle an der Zoologische Staatssammlung München

Die Zoologische Staatssammlung München (ZSM) und die Ludwig-Maximilians-Universität München schreiben eine Doktorandenstelle zum Thema „Evolution, speciation & biogeography of aquatic beetles“ aus. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Bienenfachberater(in) gesucht

Der Luxemburger Landesverband für Bienenzucht (FUAL) stellt zum nächstmöglichen Termin eine(n) Bienenfachberater(in) ein. Weiter Informationen finden Sie hier.

Doktorandenstelle in Hamburg zur molekularen Adaptationen phytophager Insekten

Am Biozentrum Grindel/ Molekulare Evolutionsbiologie der Universität Hamburg ist zum 1. Juli 2014 die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters zu besetzen. Details finden Sie hier.

Kuratorenstelle für Lepidoptera in Bonn

Das Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig (ZFMK) in Bonn schreibt zum 13.06.2014 die Stelle eines Kurators für die Lepidopterasammlung aus. Details finden Sie hier.

Doktorandenstelle an der Universität Bern

Am Institute of Ecology and Evolution der Universität Bern ist eine Doktorandenstelle zum Thema „Comparative analysis of spider venom composition“ zu besetzen. Details finden Sie hier.

Stelle als Akademische/er Rätin/Rat an der Universität Tübingen zu besetzen

Am Institut für Evolution und Ökologie der Universität Tübingen ist zum 01.11.2014 die Stelle einer/eines Akademischen Rätin/Rats auf Zeit für zunächst 3 Jahre zu besetzen. Eine Verlängerung für weitere 3 Jahre ist möglich. Die Stelle ist als Qualifikationsstelle für die Habilitation im Fach Biologie vorgesehen. Detail finden Sie hier.

2 Wissenschaftlerstellen am SDEI

Das Senckenberg Deutsche Entomologische Institut (SDEI) schreibt zum 29.03.2014 eine Vollzeitstelle für eine/n Laborleiter/in und eine Vollzeitstelle für eine/n Ökologe/Ökologin aus.

Doktorandenstelle im DFG Projekt “Perceptual decisions of grasshoppers”

In der Arbeitsgruppe von B. Ronacher, Abt. Verhaltensphysiologie, Institut für Biologie, Humboldt-Universität zu Berlin ist eine Doktorandenstelle zu besetzen. Details finden Sie hier.

Karlsruhe: Stellenausschreibung für Wissenschaftliches Volontariat

Am Staatlichen Museum für Naturkunde Karlsruhe ist zum 01.05.2014 ein wissenschaftliches Volontariat in der biowissenschaftlichen Abteilung, Referat Entomologie neu zu besetzen. Details finden Sie hier.

Wissenschaftliche/r Abteilungsleiter/in für das Landesmuseum Natur und Mensch, Oldenburg gesucht

Das Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg sucht zum 1. Mai 2014 eine/n wissenschaftliche/n Abteilungsleiter/in mit dem Schwerpunkt Biologie (besonders Entomologie oder Ornithologie). Das Bewerbungsende ist am 14.03.2014. Einzelheiten finden Sie hier.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiterin/Mitarbeiter an der Uni Marburg gesucht

Der Fachbereich Biologie, Tierphysiologie, der Philipps-Universität Marburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiterin / Mitarbeiter. Der Bewerbungsschluß ist am 05.03.2014. Weitere Informationen finden Sie hier.

Wissenschaftliche/n Volontär/in in Dresden gesucht

Zum 01.04.2014 suchen die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung für ihren Standort in Dresden für die Abteilung Museum für Tierkunde, Fachgebiet Phylogeographie eine/n Wissenschaftliche/n Volontär/in. Der Bewerbiungsschluß ist der 28.02.2014. Einzelheiten finden Sie hier.

Postdoc-Stelle an der Universität Wien

Eine Postdoc-Stelle an der Universität Wien ist zuvergeben. Der Bewerbungsschluß ist der 13.02.2014. Informationen dazu finden Sie hier.

Entomologische Abschlussarbeiten beim Großtrappenschutz zu vergeben

Der Förderverein Großtrappenschutz e.V. vergibt entomologische Praktikums-, Bachelor- und Master-Arbeiten, um das verfügbare Nahrungsangebot für Küken der Großtrappe (Otis tarda) zu untersuchen. Details und Ansprechpartner finden Sie hier.

Wissenschaftler/in am Naturkundemuseum Stuttgart gesucht

Das Staatliche Museum für Naturkunde Stuttgart sucht eine/n Entomologen/in für die Betreuung der Schmetterlingssammlung. Einzelheiten siehe hier.

2 Doktorandenstellen am Institut für Zoologie in Graz

In der AG von Prof. Heiner Römer sind zwei Doktorantenstellen zum Thema: "Evolution of directional hearing in crickets" zu vergeben. Einzelheiten finden Sie hier.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald gesucht

Am Zoologischen Institut und Museum der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald ist im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanzierten Forschungsprojektes zum 01.05.2014, befristet für die Dauer von 36 Monaten, die Stelle eines / einer Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters zu besetzen. Die Kandidatin/Der Kandidat arbeitet an Anpassungskapazitäten verschiedener Feuerfalterarten (Lycaena) gegenüber Umwelteinflüssen vor dem Hintergrund des Klimawandels. Für weiterführende Informationen klicken Sie bitte hier.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in an der Philipps-Universität Marburg gesucht

Am Fachbereich Biologie der Philipps-Universität Marburg ist zum nächst möglichen Zeitpunkt eine auf 3 Jahre befristete Teilzeitstelle (50% der regelmäßigen Arbeitszeit) einer/eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters zu besetzen. Auf dieser Stelle sind Arbeiten im Forschungsbereich Entwicklung und Plastizität des Insektennervensystems v.a. des olfaktorischen Systems durchzuführen. Bewerbungsschluss ist der 15.01.2014. Details finden Sie hier.

PostDoc-Stelle bei Bayer CropScience AG

Die Firma Bayer CropScience AG vergibt für 1 Jahr eine PostDoc-Stelle im Bereich Entomologie bzw. Nematologie. Einzelheiten dazu finden sie hier.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in an der Georg-August-Universität Göttingen gesucht

Die Abteilung Morphologie und Systematik im Institut für Zoologie und Anthropologie der Georg-August-Universität Göttingen sucht zum 01.04.2014 eine wissenschaftliche Mitarbeiterin/ einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (mit 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit). Diese Stelle mit entomologischem Schwerpunkt bietet auch die Möglichkeit zur Promotion. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Zikaden haben den Science Slam gewonnen

Am 17.10.2013 fand zum zweiten Mal im Museum für Naturkunde, Berlin ein Sciene Slam statt. Dabei stellten verschiedene Wissenschaftler in 10 minütigen Vorträgen ihre Forschungsgebiete möglichst unterhaltsam vor. Gewonnen haben die Berliner Entomologen Susanne Grube und Mathias Zilch mit ihrem Vortrag über das Sexualleben der Windenglasflügelzikade. Die Präsentation und ein Interview mit den beiden sind bei youtube veröffentlicht.

Postdoctoral Researcher – Neuroptera Anatomical Ontology

The University of California, Davis & the California State Collection of Arthropods are advertising a two year post-doctoral position in insect systematics and ontology development. The position is open more broadly now to PhD graduates in insect systematics as well as computer science. We are looking for someone with demonstrated interest and skills in insect systematics with some computer programming. Apologies for the cross-posting and please feel free to re-post and distribute more widely. The position is anticipated to start as soon as possible in 2014.

Postdoctoral Researcher – Neuroptera Anatomical Ontology (NAO)

University of California, Davis & the California State Collection of Arthropods 

The UC Davis Department of Entomology & Nematology, and the California State Collection of Arthropods invites applications for a post-doctoral scholar to help develop and curate the Neuroptera Anatomy Ontology and to design research that tests the utility of semantic approaches to phenotype description. The successful applicant will work on morphological imaging and the application of ontologies to facilitate the dissemination of phenotype data, as well as matching of the NAO with other arthropod ontologies. 

Required Qualifications: 

1.     Applicants must have a PhD in either A) Computer Science with a demonstrated interest in insect morphology or systematics, or, B) Insect Systematics with demonstrated computer-programming skills.

2.     Excellent written and oral communication skills.

3.     Strong interest in semantic reasoning, ontology development and standardization of anatomical terminology

Preferred Qualifications:

4.     Familiarity with genomics, phylogenetics and bioinformatics.

5.     Familiarity with insect taxonomy, morphology, and evolution.

 This is a collaborative National Science Foundation (NSF) project on green lacewing (Chrysopidae) evolution and development of an anatomical ontology for Neuroptera (NAO). The successful applicant will work in the Winterton lab at the California State Collection of Arthropods (Sacramento, California), but will also be expected to work in close collaboration with project participants at the University of Kansas (Engel lab) as well as with collaborators at the Illinois Natural History Survey and Pennsylvania State University. There will be opportunities to travel to work with collaborators and present at international conferences.

Interested individuals should e-mail a cover letter, CV, and the contact information for three references (including major professor) to wintertonshaun@gmail.com. We encourage applications from individuals of diverse backgrounds. Review of applications will begin immediately with the preferred starting date of January 1st, 2014 or shortly thereafter. Appointment is for two years full time. Employment will require successful completion of background check(s) in accordance with University policies. The position comes with standard University of California, Davis benefits for postdoctoral researchers. More details can be found at the follow link: http://gradstudies.ucdavis.edu/postdocs/

 

Dr Shaun L Winterton

California State Collection of Arthropods,
California Department of Food & Agriculture,
3294 Meadowview Rd. Sacramento, California,
USA 95832-1148
phone: +1 916 262 1166; mobile: +1 916 599 0810

Stellenausschreibung: Leitung der Sammlung Myriapoda des Naturhistorischen Museums Wien

Das Naturhistorischen Museum Wien schreibt eine akademischen Planstelle in der Abteilung für Wirbellose Tiere (exkl. Insekten; 3. Zoologische Abteilung) aus. Details finden Sie hier.

2 Doktorandenstellen am JKI

Am Julius Kühn-Institut (JKI), Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen, sind am Institut für Pflanzenschutz in Obst- und Weinbau im Rahmen eines Drittmittelprojektes (M-OVICARDS) zwei Doktorandenstellen mit angewandter entomologischer Ausrichtung für drei Jahre ab dem 1.12.2013 ausgeschrieben worden. Beide Doktoranden werden im gleichen Projekt zusammenarbeiten. Eine Stelle ist direkt in Dossenheim angesiedelt, die andere in Siebeldingen bei Landau. Weitere Informationen finden Sie in den angehängten pdf-Dateien.

Stellenauschreibung: Assistant-Professur an der Universität Salzburg

The working group Ecology, Biodiversity and Evolution of Plants at the Department of Organismic Biology, University of Salzburg, Austria, invites applications for an

Assistant Professor (tenure track) position

available from March 1st 2014. The appointment will be made for six years with the possibility of promotion to a permanent position as Associate Professor.

The position will focus on Plant Ecology, Biodiversity and Evolution using molecular, experimental, and / or biochemical approaches. The successful applicant should have an excellent research experience and publication record and also experience with teaching and grant acquisition.

The successful applicant is expected to have a PhD in Biology and experience in modern molecular methods (e.g., next generation sequencing technologies) applied to current questions in ecology and/or evolutionary biology. It would also be of advantage to have experience in field/glasshouse experiments in conjunction with genomics (functional adaptive) and / or chemical-ecological analyses.

The successful candidate will teach courses (usually in German) in plant ecology, biodiversity and evolution (4 hrs per week and semester) and supervise undergraduate as well as graduate students. She/he is expected and will be assisted to develop new projects and secure funding as independent investigator. Commencing salary (before tax) will be in accordance with a qualification agreement and €4.004,70 per month (14 x per annum) [or €3.381,70 per month (14 x per annum) in case this agreement is not yet concluded at the time of appointment].

Applications (in German or English) should include a letter of motivation describing the qualifications and research interests, a CV, a list of publications, an overview of teaching experience, and a statement of future research and teaching activities. The documents should be sent to the president of the University of Salzburg, Univ.-Prof. Dr. Heinrich Schmidinger, Serviceeinrichtung Personal, Kapitelgasse 4, 5020 Salzburg, Austria. The closing date for applications is October 23, 2013. For additional information, see www.uni-salzburg.at, Jobs & Karriere, or contact Univ.-Prof. Dr. Hans Peter Comes (peter.comes(at)sbg.ac.at) or Univ.-Prof. Dr. Stefan Dötterl (stefan.doetterl(at)sbg.ac.at).

2. Rundschreiben 8. Internationaler Dipterologenkongress

Das 2. Rundschreiben zum 8. Internationalen Dipterologenkongress (vom 10. August 2014-15. August 2014) ist erschienen.

Volontariat Entomologie Postdam

Die Landeshauptstadt Potsdam schreibt für den Bereich Naturkundemuseum eine Stelle als wissenschaftliche/n Volontär/Volontärin aus. Der Einsatzschwerpunkt ist Entomologie. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 19.10.2013. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung.

Volontariat Zoologie im Hessischen Landesmuseum Darmstadt

Im Hessischen Landesmuseum Darmstadt wird eine 2-jährige Volontariatsstelle ausgeschrieben. Bewerbungsschluss 11.10.2013! Einzelheiten entnehmen Sie dem Schreiben auf der Seite mit den aktuellen Ausschreibungen.

2 Stellen im Graduiertenkolleg Uni Trier

Der Graduiertenkolleg der Universität Trier sucht Bewerber für 2 offene Stellen im interdisziplinären Bereich zwischen Naturschutz und Rechtswissenschaft; Themenvorschläge enthalten auch entomologische Projekte. Enzeilheiten auf der Seite der aktuellen Stellenausschreibungen.

3 Stellenausschreibungen bei Senckenberg (Standort Dresden)

Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung sucht für ihre Dresdner Filiale 3 wissenschaftliche Volontariatsstellen zu besetzen (Fachbereiche Herpetologie, Lepidopterologie, DNA-Labor). Einzelheiten zu der Ausschreibung auf unserer Seite mit den aktuellen Stellenangeboten.

Stellenausschreibung Naturkundemuseum Leipzig

Das Museum Leipzig sucht einen neuen Direktor! Einzelheiten zu der Ausschreibung auf unserer Seite mit den aktuellen Stellenangeboten.

Neue Ausgabe der DGaaE-Nachrichten

Die 2. Ausgabe der Nachrichten der DGaaE liegt schon jetzt zum Download bereit und erscheint bald auf Papier.

Achtung! Die Wahl des Vorstandes steht an!

Die Zickzack-Blattwespe - jetzt auch in Berlin

Die Ziackzack-Blattwespe Aproceros leucopoda, der Schädling aus Ostasien, der hierzulande das sog. "Ulmensterben" verursacht, wurde jetzt auch in Berlin und Brandenburg nachgewiesen. Das Insekt hat somit sein Verbreitungsgebiet deutlich nach Norden ausgedehnt. Dr. Stephan Blank und das Senckenberg Deutsche Entomologische Institut bitten Wissenschaftler und Bürger, auf die charakteristischen Fraßspuren zu achten und eventuelle Funde an Dr. Blank zu melden.

Einzelheiten s. Pressemitteilung des SDEI.

Prof. H. Hoch und eine neue Kleinzikadenart aus kanarischen Höhlen

Prof. Hannelore Hoch und 2 spanische Kollegen beschreiben eine neue Kleinzikadenart aus kanarischen Höhlen. Vor 2000 waren nur 2 Vertreter der Höhlenfauna von den Inseln bekannt, in den letzten Jahren wird dieses Biotop verstärkt untersucht. Die neue Art Meenoplus roddenberryi wurde nach dem Macher der Serie "Star Trek" benannt, der von fremden Lebensformen aus bizarren Welten fasziniert war.

Weitere Informationen finden Sie in dem Guardian-Artikel

Insekt des Jahres 2013

Das Insekt des Jahres ist Rhyacophila fasciata, die gebänderte Flussköcherfliege. Hier kann man eine Galerie zu dem Insekt sehen sowie einen Steckbrief mit Infos zu der Art als pdf-Datei herunterladen.

Zu der Initiative Insekt des Jahres

Dr. Stephan Blank zu Aproceros leucopoda

Dr. Stephan Blank zu der Ausbreitung der Ulmenblattwespe nach Deutschland. Die Art Aproceros leucopoda ist auf dem Alert List der EPPO.

Weiterlesen …