Dr. Ullrich Benker
Institut für Pflanzenschutz (IPS)
Arbeitsgruppe IPS 2 d
Tierische Schädlinge, Nützlinge, Vorratsschutz
Lange Point 10, 85354 Freising
Tel.: 08161/71-5720, Fax: 08161/71-5753
Email

Dr. Gregor Schmitz
 Botanischer Garten
Universität Konstanz
78456  Konstanz
Tel.: 0049-(0)7531-88 3597
Fax: 0049-(0)7531-88 4856
Email

 

 

AK Zoologische Diagnostik

Der Arbeitskreis Zoologische Diagnostik lebt! Jetzt geht es richtig los. Aller Anfang war schwer, aber das schnelle Informationssystem zu diagnostischen Fragen und biologischen Daten phythopathologisch interessanter Arthropoden und Nematoden soll nach dieser ersten Nachricht auch mit Ihren Ideen detailliert ausgebaut werden. Es ist ein Arbeitskreis der Deutschen Gesellschaft für allgemeine und angewandte Entomologie, aber er soll auch für Nichtmitglieder der DGaaE offen sein. (Zusammensetzung des Arbeitskreises als PDF.)

Bloß nicht noch ein Arbeitskreis ...
wo es doch schon so viele gute Arbeitskreise der DgaaE, DPG, der Hochschulen und Berufsgruppen gibt. Und ein Diagnostiker hat ohnehin einen voll ausgefüllten Arbeitstag. Der Arbeitskreis Zoologische Diagnostik möchte die Arbeitsbelastung nicht noch vergrößern, sondern:
- ein Forum sein für schnellen Informationsaustausch über Diagnose Pflanzen parasitärer Tierarten, auch zu neu aufgetretenen, invasiven oder sonstigen wirtschaftlich bedeutsamen Arthropoden oder Nematoden.
- Diagnostiker verschiedener Institutionen zusammenführen und so Synergieeffekte schaffen.
- Ansprechpartner für aktuelle Bestimmungsfragen und Hintergrundinformationen vermitteln.
- gute Informationsquellen allen Diagnostikern zugänglich machen (Fachliteratur, Spezialwissen, Methoden).

Diagnostiker sind eine aussterbende Spezies ...
Muss nicht sein! Haben wir nicht alle Interesse an einer Trendwende? Diagnostik ist die Basis für Entscheidungen (Untersuchungen, rechtliche Regelungen, Maßnahmen). Der Arbeitskreis Zoologische Diagnostik möchte mit dazu beitragen, dass:
- dieser Basisgedanke auch von Entscheidungsträgern verstärkt berücksichtigt, sowie der Allgemeinheit besser transparent wird.
- aus den vielen „Einzelkämpfer/innen“ der Diagnostiken eine starke Gemeinschaft wird.
- "Neueinsteiger" und erfahrene Diagnostiker sich fachlich austauschen können.

Optimistisch gedacht ... aber die Umsetzung der Ideen?
Aller Anfang ist nicht einfach. Aber nach dieser "Initialzündung" soll es weitergehen. Vielleicht sind es erst mal nur kleine Schritte und eine spannende Herausforderung. Der Arbeitskreis Zoologische Diagnostik möchte nicht zu "Handlungszwang" führen, sondern vom fachlichen Ideenreichtum seiner Mitglieder profitieren. Gemeinsame Treffen sind zwar wünschenswert und organisatorisch notwendig, sollen sich aber am Bedarf orientieren.
Der "Startschuss" ist gefallen. Wer hat noch weitere Ideen, denn jetzt geht es an die Detailplanung. Lassen Sie es uns gemeinsam versuchen mit dem Arbeitskreis Zoologische Diagnostik!